Tagzeilen no. 10

Es muss gar kein großartiges Menü sein. Kein rauschendes Fest heute. Keine Reden, kein Zurückblicken. Keine Festgarderobe. Es reichen die warmen Worte in sorgfältig gesetzten Buchstaben. Die getanzten Zeilen im Wohnzimmer. Die Blumen, die nach Herbst duften. Schritte nebeneinander in der untergehenden Sonne. Und die Sterne. Es reicht der halbe Mond heute.  

Continue reading →