Ist das wirklich Eskapismus?

Vor ein paar Tagen erinnerte Antjes Blog mich an den schönen Ausdruck “Eskapismus”, mit dem Julia Friedrichs im ZEIT Magazin das Jahr 2015 einläutete. Laut Wikipedia ist Eskapismus eine Realitätsflucht, Wirklichkeitsflucht oder Weltflucht, die Friedrichs unter anderem im steigenden Konsum von Kreativ- und Landzeitschriften zu erkennen glaubt. Und was soll ich sagen: Beinahe ertappt fühlte […]

Continue reading →

Wie man einen Schreck zur Tür hinausbegleitet

An diesem Nachmittag waren Gäste da. Sie hatte Blumen besorgt und in Rezeptbüchern nach etwas Besonderem gesucht. Hauptgang und Nachtisch waren verspeist, die Sonne schien hell durchs Fenster und das Kind lief zu den dahinplätschernden Gesprächen der Erwachsenen durchs Zimmer, um Bücher in allen Ecken zu verteilen. Mit einem Glas Wein in ihrer Hand hatte […]

Continue reading →

Inmitten

Inmitten Atemloser Gestalten, die sich Mit Regenschirmen durch die Gassen hetzen, Um Einkaufstaschen bis zum Rand zu füllen… Inmitten Zahlloser Dinge, die sich In hohen Regalen dicht an dicht drängen, Um den Sinn bis zum Rand zu füllen… Inmitten Endloser Ansprüche, die sich Frech um Augenblicke streiten, Um rastlose Tage bis zum Rand zu füllen… […]

Continue reading →

Xbox 1984

Spielekonsolen liegen eigentlich außerhalb meines Interesses, oder zumindest sehr weit am Rande — nicht, weil ich nicht gerne spielen würde, sondern, weil ich für diesen Zweck zumindest bis zum Erscheinen der Wii den PC aus pragmatischen (bereits vorhanden, kein Fernseher benötigt, vielfältige Eingabegeräte anschließbar und überhaupt vielseitiger) wie ästhetischen Gründen (wesentlich höhere Auflösung der Bilder) […]

Continue reading →

Fasten your seatbelts

“Meine Damen und Herren, hier spricht ihr Kapitän. Bitte kehren sie an ihren Platz zurück und schnallen sie sich an, wir beginnen jetzt mit dem Landeanflug auf Hamburg.” Während sich im Süden und Westen der Bundesrepublik die Menschen noch teilweise hemmungslos ihren Spaß- und Sauforgien hingeben und das Ganze dann unverständlicherweise “Karneval”  — also etwa […]

Continue reading →

Jesu Rezept zu Geistlichem Wachstum: Bittet, Suchet, Klopfet an

Praktischerweise hat der biblische Evangelist, den wir unter dem Namen Matthäus kennen, relativ zu Anfang seines Evangeliums ein Medley der wichtigsten und beeindruckendsten Lehren Jesu zusammengestellt. Es soll gleich zu Beginn des Berichts in Bezug auf den Protagonisten deutlich werden: Dieser Jesus von Nazareth ist anders, und er ist radikal: Er fordert, anstatt immer nur […]

Continue reading →

In der Kirche, aber nicht von der Kirche: Hans Küng

Vor über einem Monat habe ich auf der ökumenischen orientierten Website “Christ im Dialog” einen längeren zu langen Artikel anlässlich des achtzigsten Geburtstages des katholischen Theologen Hans Küng veröffentlicht. Wer sich für Leben und Werk dieses streitbaren Publizisten interessiert, bekommt hier einen ersten groben Überblick. Viel Spaß beim Lesen! (PDF, 80KB)

Continue reading →