Inmitten

Inmitten Atemloser Gestalten, die sich Mit Regenschirmen durch die Gassen hetzen, Um Einkaufstaschen bis zum Rand zu füllen… Inmitten Zahlloser Dinge, die sich In hohen Regalen dicht an dicht drängen, Um den Sinn bis zum Rand zu füllen… Inmitten Endloser Ansprüche, die sich Frech um Augenblicke streiten, Um rastlose Tage bis zum Rand zu füllen… […]

Continue reading →

Frühlingstag

Herr: es ist Zeit. Der Winter war sehr groß. Leg die Eiszapfen in den Schmelztiegel, und auf den Wiesen lass die blauen Bänder los. Befiehl den letzten Flocken voll zu sein; gieb ihnen noch zwei nördlichere Tage, dränge sie zum Niederschlag hin und jage die letzte Nässe in den grauen Hain. Wer noch ein Iglu […]

Continue reading →