Uwe Birnstein, Georg Schwikart: “Katholisch? Never! Evangelisch? Never!”

Herrlich plakativ und für den anvisierten Zweck – mir also die Reise zum ÖKT zu verkürzen – wunderbar geeignet ist das gerade rechtzeitig erschienene Buch von Uwe Birnstein und Georg Schwikart mit dem Titel “Katholisch? Never!” bzw. “Evangelisch? Never!”. Beide Autoren bemühen in dieser Abhandlung aus ihrem jeweiligen, konfessionell geprägten Blickwinkel zunächst alle gängigen Klischees, warum sie die Gläubigen der jeweils anderen Kirche eben nicht beneiden, nein, vielmehr bemitleiden, und auf keinen Fall mit ihnen tauschen würden – weil man es ja selbst schließlich so viel besser hat. Derartige Tiraden sind natürlich mit einem doppelten Augenzwinkern verfasst, was auch bereits deutlich wird, nimmt man den Band zur Hand: er besitzt auf den ersten Blick zwei Rücken und zwei Vorderseiten, und lädt also von jeder Seite gleichsam zum Lesen ein. Jede Sichtweise ist also gewissermaßen “die Richtige”, hat aber ihre durchaus ebenso berechtigte Kehrseite.

Insofern wurden hier zwei Bücher schon auf sichtbare Weise “ineinander verschränkt”, ein erzkatholisches und ein höchstprotestantisches. Aber jedes der beiden ist ebenfalls zweigeteilt: nach dem augenzwinkernden Auseinandernehmen der Anderen und dem ebenso humorvollen Herausstreichen der eigenen Vorzüge folgt eine durchaus ernsthafte und konstruktive Diskussion, wie Ökumene gelingen kann: auf der Basis des gegenseitigen Anerkennens von Stärken und Schwächen, aus dem gegenseitigen Lernen voneinander und als letztlich der Erkenntnis, dass jede Teilgruppe der Christenheit auf die andere(n) angewiesen ist – auch, weil wir nur so den vollständigen Leib Christi repräsentieren können.

1 Comment

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *